iSANO Blog

Informationen auf einer Website zu lesen ist eine Sache. Ein Produkt aber wirklich „in Aktion“ zu erleben, ist wieder etwas anderes. Mit unserem iSANO-Blog zeigen wir deshalb, wie unsere Nährstoffriegel im Alltag Einsatz finden. Erfolgsgeschichten zufriedener Kunden, Interviews mit Ernährungs- oder Sportexperten, Tipps zur richtigen Ernährung oder Infos rund um die Themen Gesundheit, Essen und Wohlbefinden zeigen, wie vielfältig unser iSANO-Riegel einsetzbar ist und was er alles kann.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ernährung und Sport: Die Optimale Nährstoff-Versorgung beim Training

Der Herbst ist eine ideale Zeit, sonnige Tage für Wanderungen, Klettertouren oder eine entspannte Laufrunde zu nutzen. Wer Sport treibt, braucht auch genügend Energie, um die körperlichen Herausforderungen zu bewältigen. Die Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle – gerade bei viel Bewegung ist es wichtig, dass der Körper optimal mit Nährstoffen versorgt ist.

 

 

Individuelle Bedürfnisse bei Sportlern

 

Die schlechte Nachricht vorweg: Eine pauschale Ernährungsempfehlung für alle Sportler gibt es nicht. Das liegt zum einen daran, dass nicht jeder menschliche Körper genau dieselben Bedürfnisse hat. Darüber hinaus hängt auch von Faktoren wie der Sportart oder dem Ziel (zum Beispiel Muskelaufbau oder Ausdauertraining) ab, welche Nährstoffe vermehrt gebraucht werden. Zwei Faustregeln gelten jedoch immer: keine schweren Mahlzeiten unmittelbar vor dem Sport zu sich nehmen und auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Ideal ist zum Beispiel ein Mix aus einem Drittel Fruchtsaft, zwei Drittel Wasser und einer Prise Salz.

 

Bedeutung von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten

 

Was im Alltag und beim Sport ganz besonders gebraucht wird, sind die sogenannten Grundnährstoffe: Kohlenhydrate, Fette und Proteine. Die wichtigste Energiequelle stellen Kohlenhydrate dar. Bei deren Aufnahme sollte darauf geachtet werden, bevorzugt auf komplexe Kohlenhydrate wie z.B. Hafer, Dinkel oder Kartoffeln zu setzen, da diese langsamer verdaut werden und der Blutzuckerspiegel somit über längere Zeit konstant gehalten wird. Auf kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Weißmehlprodukte oder Zucker sollte hingegen eher verzichtet werden, da sie nur kurzzeitig Energie liefern.

Auch Fette sind für Sportler und unseren Körper allgemein sehr wichtig. Sie versorgen uns ebenfalls mit Energie und sind beispielsweise für die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen unerlässlich. Den Großteil des Fettanteils in unserer Nahrung sollten ungesättigte Fettsäuren ausmachen, die beispielsweise in Lebensmitteln wie Oliven- oder Rapsöl, Nüssen oder Fisch enthalten sind.

Proteine, auch Eiweiße genannt, sind für Sportler ebenfalls bedeutend, da Muskeln überwiegend daraus bestehen und der Körper diesen Stoff nicht selbst herstellen kann. Gute Proteinquellen sind zum Beispiel mageres Fleisch, Milchprodukte oder Eier, aber auch pflanzliche Lebensmittel wie etwa Hülsenfrüchte.

 

Essen vor, während und nach dem Training

 

Wie schon erwähnt, gibt es keinen pauschalen Ernährungsplan, der für alle SportlerInnen gilt. Es gibt jedoch grundlegende Ernährungsempfehlungen und Tendenzen, welche Stoffe beim Sport vermehrt benötigt werden. Grundsätzlich empfehlen Organisationen wie die Österreichische Gesellschaft für Ernährung beim Essen auf eine ausgewogene Mischkost bestehend aus Kohlenhydraten (55 bis 60 Prozent), Fett (25 bis 30 Prozent) und Eiweiß (12 bis 15 Prozent) zu setzen.

Wer Sport betreibt, verbraucht mehr Nährstoffe als im normalen Alltag und sollte diese Reserven wieder auffüllen. Tendenziell gilt hier, dass während der Aktivität eher Kohlenhydrate benötigt werden und danach eher Proteine. Ob vor dem Sport etwas gegessen wird, ist von individuellen Vorlieben und den körperlichen Voraussetzungen abhängig. Auf größere Mahlzeiten unmittelbar vor dem Sport sollte aber jedenfalls verzichtet werden. Wer nicht mit leerem Magen trainieren möchte, ist mit einem kleinen Snack circa 30 Minuten vor dem Training gut beraten. Dieser sollte wenig Fett enthalten und reich an Kohlenhydraten sein, die ein guter Energielieferant sind.

 

Auf der Suche nach einem vernünftigen Snack, der dich vor oder beim Sport rundherum versorgt?

Entdecke den natürlichen Nährstoffriegel von iSANO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook Logo

© 2019 ISANO GmbH